Ausstellungen | Exhibitions

Vorschau / aktuelle Ausstellungen

  • Friedrich-Naumann-Stiftung • Karl-Marx-Straße 2 • 14482 Potsdam • „Kunst im Aufbruch“ | 3 Künstler/innen • 9.12.2019 - 10.1.2020
  • Galerie des Verein Berliner Künstler • Schöneberger Ufer 57 • 10785 Berlin • „ALWAYS IN MOTION“ | group show • 6.12.2019 - 5.1.2020

Einzelausstellungen

  • 2018 Berlin (DE), HARTMANN GALLERY „geordnet - ungeordnet“
  • 2016 Berlin (DE), HARTMANN GALLERY „... UND ..?“
  • 2015 Potsdam (DE), Galerie M, „Landschaft“
  • 2014 Bernau bei Berlin (DE), Galerie Bernau „Fluss des Moments“
  • 2012 Potsdam (DE), Galerie M, „Fernweh“
  • 2008 Berlin (DE), Galerie Solitaire „Dreißig Tage“
  • 2005 Berlin (DE), GASAG Berlin „Zwei Krieger auf dem Weg zum Berg der Weisheit“
  • 2004 Berlin (DE), Galerie ABADI „Figur Farbe“
  • 2003 Berlin (DE), Galerie Arcus „freiemalerei“
  • 2000 Berlin (DE), Galerie-Café Restauration 1900 „Allee“

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):

  • 2019
  • Berlin (DE), Galerie Verein Berliner Künstler „#diehälftederwelt“
  • 2018
  • Deggendorf (DE), Kunstmuseum Deggendorf „ Internationalen Papierkunst Triennale – Papier Global 4“
  • Berlin (DE), Galerie Verein Berliner Künstler„ der fragile mikrokosmos ist vor scham aus den fugen geraten“
  • Neuhardenberg (DE), Schloß Neuhardenberg „Nominierungen und Preisträger des Brandenburgischen Kunstpreises 2018“
  • Potsdam (DE), Galerie M „Kleine Werke II“
  • Berlin (DE), Galerie Verein Berliner Künstler„ totalitär“
  • 2017
  • Potsdam (DE), Galerie M „Kleine Werke“
  • Potsdam (DE) 7. Art Brandenburg (Kunstmesse) (mehr Informationen...)
  • Neuhardenberg (DE), Schloß Neuhardenberg „Nominierungen und Preisträger des Brandenburgischen Kunstpreises 2017“
  • Berlin (DE), Galerie Verein Berliner Künstlergezeichnet.(Künstler: Ellinor Euler | Jürgen Kellig | Karsten Kelsch | Marianne Stoll ) 
  • 2016
  • Berlin (DE), Galerie Verein Berliner Künstler „EXPERIMENTELL“ (Künstler: Gerda Berger | Birgit Borggrebe | Ellinor Euler | Ute Faber | Karsten Kelsch | Carolina Patiño Mayer | Sabine Schneider)
  • Neuhardenberg (DE), Schloß Neuhardenberg „Nominierungen und Preisträger des Brandenburgischen Kunstpreises 2016“
  • Kiel (DE), Kunstverein HAUS 8 „17 Brandenburger Künstler“ (Künstler: Kiki Gebauer, Lothar Seruset, Gudrun Fischer-Bomert, Ulrike Hogrebe, Gisela Gräning, Jutta Pelz, Marion Angulanza, Hans Bert Dreckmann, Elinor Euler, Marita Wiemer, Carola Czempik, Beret Hamann, Anna Werkmeister, el.doelle, Karsten Kelsch, Sabine Drasen, Susanne Ring)
  • Haifa, The New Gallery  (IL)
    „MEMORY OF THE FUTURE“ (Künstler: CHRISTOPH DAMM, MARIANNE GIELEN, MARILYN GREEN, KARSTEN KELSCH, SIMONE KORNFELD, INA LINDEMANN, UTE RICHTER, SABINE SCHNEIDER, EVELYN SOMMERHOFF)  
  • Berlin (DE), Galerie Michaela Helfrich „Neuköllner Hängung“ 
  • Biesenthal (DE), Galerie im Rathaus „10x10=100” 
  • Berlin (DE), Galerie Verein Berliner Künstler „Flow“ 
  • 2015
  • Potsdam (DE), 6. ART Brandenburg (mehr Informationen...
  • Biesenthal (DE), Galerie im Rathaus „38 Künstler im Barnim” 
  • Schloss Neuhardenberg (DE), „Nominierungen und Preisträger des Brandenburgischen Kunstpreises 2015“ 
  • Berlin (DE), Galerie Verein Berliner Künstler
    „die neuen - the new ones” (Künstler:  Karsten Kelsch, Ola Kujawska, Ute Richter, Gerard Waskiewitz, Gudrun Wernet)
  • 2014
  • Charmey (CH), Musee de Charmey „8e triennale internationale du papier” 
  • Kulmbach (DE), Schloss Plassenburg, Kunstverein Kulmbach „Netzwerk – Network”
  • Schloss Neuhardenberg (DE), „Nominierungen und Preisträger des Brandenburgischen Kunstpreises 2014“
  • Schlossberg Luckau (DE), 6. Spektrale
    „Woher-wohin?” (Künstler: Irene Anton, Karen Ascher, Micha Brendel, Imke Freiberg, Monika Funke Stern, Adelheid Fuss, Anke Ihmann, Karsten Kelsch, Thomas Kläber, Sabine Ostermann, Franz Rentsch, Antje Scholz, Marietta Thier) 
  • Kirschau (DE), Galerie FLOX
    „papier als kunststoff” (Künstler: Karsten Kelsch, Anne Rosinski, Constanze Schüttoff, Jo Sobing, Katrin Suess) 
  • Berlin (DE), Galerie Verein Berliner Künstler, „Höhere Dichte”
  • 2013
  • Potsdam (DE), 5. ART Brandenburg (mehr Informationen...)
  • Schirgiswalde-Kirschau (DE), „Sinn & Glück” 
  • 2012
  • Schlossberg Luckau (DE), 5. Spektrale „Kunst und Natur eine Einheit” 
  • 2011
    Potsdam (DE), ART BRANDENBURG
  • Potsdam (DE), Galerie M, „ZU TISCH. Stilleben” 
  • Schloss Neuhardenberg (DE) „Nominierungen und Preisträger des Brandenburgischen Kunstpreises 2011“ | DE
  • 2010
  • Frankfurt (Oder) (DE), IHK Ostbrandenburg „Ostbrandenburger ART 2011”
  • Luckau (DE), Altes Museum 4. Spektrale “SchauplatzGegenwart”
  • Schloss Neuhardenberg (DE), „Brandenburgischer Kunstpreis 2010” 
  • 2009
  • Berlin (DE), Galerie Solitaire
    „Schwarz Weiss” (Künstler: Heike Adner, Karsten Kelsch, Gregor Krampitz, Gunter Schöne) 
  • Potsdam (DE), ART BRANDENBURG | DE
  • Schloss Neuhardenberg (DE), „Nominierungen und Preisträger des Brandenburgischen Kunstpreises 2009“ 
  • Heidelberg (DE), Forum für Kunst
    „Irreal” (Künstler: Birgit Borggrebe, Frauke Danzer, Walter Gramming, Sybille Junge, Ellinor Euler, karsten Kelsch, Ilka Raupach, Sabine Drasen, Marcus Golter) 
  • Potsdam (DE), Galerie M „Der fixierte Augenblick” 
  • 2008
  • Potsdam (DE), Galerie M „Mitglieder 2007” 
  • 2007
  • Potsdam (DE), Galerie M „Hazwei-oooh”
  • Berlin (DE), Auswärtiges Amt in Berlin „Deutsche Botschaft Warschau” 
  • 2005
  • Dachau (DE), Schloß Dachau „Post für Dachau” 
  • Hamburg (DE), Elbart 
  • 1999
  • Wien (A), Palais Clam-Gallas „Time Warp”
  • Topolcianky (SK), Schloß Topolcianky „Schriftbild” 
  • 1998
  • Wien (A), Palais Clam-Gallas „Superwelten-Visionen” 
  • Topolcianky (SK), Schloß Topolcianky „Kollaps des Chaos” 

Werke im öffentlichen und privaten Besitz.

Presse / Meinungen

Märkische Oderzeitung-Monografie 2016

MOZ Sonnabend/Sonntag, 20./21. August 2016 Journal

Der Oberflächenforscher

Karsten Kelsch tupft, kratzt, reißt und schichtet bisweilen raumgreifende Papierarbeiten. Mit ihnen ist er immer wieder auch beim Brandenburgischen Kunstpreis vertreten / Von Thomas Joerdens

Eines Tages gegen Ende der 1990er-Jahre stellte sich Karsten Kelsch die entscheidende Frage: „Wie soll es weitergehen?“-. Die Antwort war längst klar, aber der Weg nicht...

Weiterlesen …

Ausstellung Haus 8, Kiel - März 2016

Kiel, Kunsthaus Haus 8

Von Sabine Tholund / Kieler Nachrichten

... Nach Fotografien entstehen die großformatigen Gemälde von Sabine Drasen, die ein reizvolles Spiel mit der Unschärfe spielt; durch Papierschichtungen verleiht Karsten Kelsch einer abstrakten Komposition den unverhofften Eindruck von Dreidimensionalität. Mit impressionistisch anmutenden Landschaftszeichnungen, die durch konsequente Strichführung das strukturelle Moment betonen, setzt Marion Angulanza eindrucksvolle grafische Akzent, ähnlich wie E. Doelle, die mit einer kleinformatigen Serie beweist, wie...

Weiterlesen …

Ausstellung Galerie Bernau - Juli 2014

Können Sie Faltboot?

Zur neuen Ausstellung „Fluss des Moments“ in der Galerie Bernau

Sabine Miereke / Kuratorin

Kelschs Material ist Papier. Aus dem lässt er Landschaften entstehen, indem er Lagen gerissener Papierbahnen übereinander schichtet, die an der Unterseite gestaffelt sind und, sich überlagernd, Tiefenwirkung erzeugen. Mit den Struktur gebenden Bemalungen auf Papier auf Papier auf Papier erschafft er fiktionale Raumvorstellungen, die den Betrachter in seine Sicht von Welt im Landschaftsausschnitt mitnehmen. Grafische Zeichen, eruptiv verdichtet, sich wieder auflösend und teilweise kratzend bearbeitet, spannen sich über die ...

Weiterlesen …

Märkische Oderzeitung - 15.7.2014

Märkische Oderzeitung - 15.7.2014

Realität und Fantasie

Den Veranstaltern der Galerie Bernau ist mit der Vernissage am Freitag zur Ausstellung "Fluss des Moments" ein in vieler Hinsicht besonderer Wurf gelungen. Wenn der Titel der Ausstellung auch mehr als rätselhaft erscheint, gibt die Schau dann aber viele Antworten.

Weiterlesen …

Potsdamer Neueste Nachrichten-28-07-2011

Potsdamer Neueste Nachrichten - 28.07.2011

Mit Papierboten in den Appalachen
von Richard Rabensaat

Und im Hintergrund fließt ein Wasserfall. Die Papierboote von Gregor Krampitz vor der vagen Landschaftsmalerei von Karsten Kelsch.

Karsten Kelsch und Gregor Krampitz zeigen eine Panorama-Installation in der Produzentengalerie M

Auf dem Boden der Produzentengalerie des Brandenburgischen Verbandes Bildender Künstler (BVBK) schwimmt eine Mini-Armada aus drei großen Papierbooten. Unter der Decke hängt ein Geschwader von Flugzeugen, ebenfalls aus Papier gefaltet. Im Hintergrund, locker mit schwarzer Farbe auf weißem Untergrund gemalt, rauscht ein Wasserfall in die Tiefe, auf der anderen Seite erhebt sich ein hügeliges Bergpanorama. „Fernweh“, so der Ausstellungstitel, macht sich breit.

Weiterlesen …

Maerkische Allgemeine-13-8-2011

Maerkische Allgemeine 13.8.2011

Schiffchen und Papierflieger Ausstellung Fernweh

... Eine Installation von Karsten Kelsch und Gregor Krampitz fordert auf zu einer sommerlichen Reise in die fern-nahe Welt der Kunst mit ihren assoziativen Angeboten.

Gegenständliches und Ungegenständliches hat sich gefunden. Auf weißen, raumhohen Papierbahnen entfalten sich zwei schwarz-weiße Pinselarbeiten, die aus Absicht und Zufall in der Flächenfüllung ihre Wirkung beziehen. Das eine, vor allem aus vertikal gesetzten Strukturen und Flächen geschaffene Blatt lässt die Vorstellung eines Wasserfalles entstehen, ergänzt durch drei davor, leicht erhöht gesetzte, stark vergrößerte Papierschiffchen aus starkem Karton.  

Weiterlesen …